DDR unterm Regenbogen – Homosexuelle in der DDR


43 min
Auflösung: 360p
2
1
Beschreibung

Homosexualität war in der DDR anfangs ein Tabu. Sie galt der SED- und Staatsführung als Überbleibsel bürgerlich-dekadenter Moral. Gegen die Diskriminierung und Ausgrenzung setzten sich Schwule und Lesben zur Wehr.

Die Dokumentation "DDR unterm Regenbogen" bietet einen Rückblick auf lesbisch-schwule Geschichte in der DDR, erzählt von Nischen und Ressentiments in der sozialistischen Gesellschaft. Die Filmemacher Jochen Hick und Andreas Strohfeldt zeichnen die Lebensstationen von fünf Lesben und Schwulen nach, die im Spannungsfeld zwischen Obrigkeit, herrschender Sexualmoral und dem Drang nach sexueller Selbstbestimmung versucht haben, in der DDR ihren Platz zu find... weiterlesen (Quelle: programm.tagesschau24.de)


Ähnliche Dokumentationen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar