Was war links? – Kunst und Klassenkampf


59 min
Auflösung: 480p
0
1
Beschreibung

Den Linken war die Kunst von jeher nicht geheuer. Die Überzeugung, Romane und Gedichte seien dem Klassenkampf nicht nützlich (wahrscheinlich sogar schädlich!), gehörte in den sechziger und siebziger Jahren zur revolutionären Grundausstattung. Zur Literatur avancierten so genannte dokumentarische Texte - etwa Erika Runges "Bottroper Protokolle".

Erika Runge hatte die Bewohner von Bottrop zu ihren Lebensbedingungen befragt und die Interviews im Wortlaut transkribiert. Auch das Theater wurde dokumentarisch: Peter Weiss' Stück "Die Ermittlung", 1965 an vielen deutschen Theatern gleichzeitig uraufgeführt, war gebaut aus Protokollen des Frankfurter Auschwitz-Prozesses.... weiterlesen (Quelle: www.phoenix.de)


Ähnliche Dokumentationen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar